top of page

2022 Rückblick

Das Jahr 2022 hatte sehr viele tolle Momente für uns übrig und wir wollen hier das Jahr kurz Revue passieren lassen.

Anfang des Jahres waren unsere GründerInnen noch Studierende an der Leibniz Universität Hannover. Das bedeutet, bisher wurden alle Erfolge und Entwicklungen im technischen Prozess sowie das Geschäftsmodell neben dem Studium und ehrenamtlich erarbeitet. Mit dem Beginn des Exist-Förderzeitraums im März haben alle drei ihr Masterstudium erfolgreich abgeschlossen und konnten sich mit Hilfe des Gründungsstipendiums nun in Vollzeit auf die Realisierung konzentrieren.

🎓🎓 kein Baby mehr 🎓🎓

Merit, Julian und Michelle haben in diesem Jahr am 21ten April die eco:fibr GmbH gegründet. Im Oktober haben wir offiziell Niklas als unseren ersten offiziellen Mitarbeiter eingestellt. Dieses Jahr haben wir weiter Prototypen an unsere Kund*innen geschickt und die Tests haben das große Potenzial unseres Zellstoffes offenbart. Wir wollen nun die Laborphase abschließen und starten im nächsten Jahr die Skalierung auf den Pilotmaßstab. Damit stellen wir zum ersten Mal unseren Zellstoff im industriellen Maßstab her und unsere Kund*innen können unseren Ananaszellstoff auf ihren Papiermaschinen fahren. In diesem Zuge haben wir unsere 300.000 € #Seed-Finanzierungsrunde gestartet und sind in aktuellen Verhandlungen.

🥇🥇 Gewinne Gewinne Gewinne 🥇🥇

Wir durften gleich drei Preise abräumen und wurden dieses Jahr von einer Stiftung unterstützt.

Im März war Michelle in München und hat für uns den goldenen Smoothie mit nach Hause gebracht. Der #Ideenwettbewerb von Innocent und Green Rocket war mit 10.000 € dotiert. Außerdem haben wir Anfang Dezember den #Durchstarterpreis dotier mit 6.000 € und im Juli in der #Niedersachsenwahl des Female Start Aperitivo den #BestPitch Award gewonnen. Im norddeutschen Wettbewerb haben wir es dann auf den 4. Platz geschafft.

Die Stiftung für Umwelt und neue Energie der Sparkasse Frankfurt hat unser Unternehmen mit 5.000 € ausgezeichnet.


🚆🚆 Reisen 🚆🚆

Wir sind dieses Jahr richtig rumgekommen. Unser Team war mindestens ein Mal in diesem Jahr in #Costa_Rica und hatte dabei verschiede Aufträge. Merit hatte Anfang des Jahres Interviews mit unterschiedlichen Mitarbeitenden auf den Ananasplantagen geführt, um euch einen direkten Eindruck vor Ort zu vermitteln. Die Videos könnt ihr euch auf unserem Instagram anschauen. Für Julian und Michelle war es dieses Jahr sogar der erste Besuch auf den #Ananasplantagen und die beiden konnten uns den ersten potenziellen Standort für unsere Produktion anschauen. Niklas und Julian haben im November den Bio-Encuentro Zona Northe Summit besuchen. Auf dem Summit ging es hauptsächlich um das Recycling von Biomaterialien, welche in der Landwirtschaft in Costa Rica anfallen. Vor allem aber ging es auf jeder Reise um die Stärkung unsers Netzwerks und dem Austausch von Stakeholdern rund um die Ananasproduktion.


Julian und Michelle waren eine Woche in New York und durften am STEP USA University Programm teilnehmen. Das Programm war vom German American Chamber of Commerce, Inc. (GACC) und dem Partner German Center for Research and Innovation (DWIH) New York organisiert. In vier Tagen intensivem Coaching haben wir kennengelernt, worauf es beim Markteinstieg in den USA ankommt.


🎉🎊 Messen und Events 🎉🎊

Wir waren dieses Jahr auf sehr vielen Messen unterwegs und hier wollen wir unsere Highlights benennen, die sich wirklich für uns gelohnt haben. Diese solltet ihr euch für das nächste Jahr merken:


🧾🧾 Papierindustrie 🧾🧾

Endlich hat es die andauernde Pandemie zugelassen, dass wir unsere Partner*innen in der Papierindustrie besuchen konnten. Wir waren dieses Jahr unter anderen bei Grünperga in Sachsen und bei Hanehmühle hier in der Region und konnten und die Papierproduktion anschauen.

🤗🤗 Unterstützung 🤗🤗

Neben unserem großartigen Netzwerk in Costa Rica und in Deutschland hatten wir tolle Unterstützung von Studierenden in Form von #Praktika und #Abschlussarbeiten. Wir haben dieses Jahr fünf Abschlussarbeiten betreut und konnten fünf Praktika in unserem Unternehmen ermöglichen.

Aktuell unterstützt uns Samuel im Rahmen seines #Praxissemesters im Bereich Forschung und Entwicklung und untersucht die Lignin-Extraktion im Labor. Marie ist etwa in der Halbzeit ihrer Masterarbeit und untersucht mögliche Nebenströme der Pflanzenverwertung.

Außerdem hatten wir großartige Hilfe im Marketing und im operativen Geschäft von Marie, Julia, Julius, Marieke und Emma.

Tabea, Marcelo, Inessa haben uns ehrenamtlich unterstützt.💚💚


Natürlich hatten wir auch weitere tolle interne #Momente währen der Arbeit und internen Veranstaltungen wie zum Beispiel unserem annual Fototermin, Sommerfest und Spieleabende. Wir können es kaum erwarten, im nächsten Jahr wieder voll durchzustarten! 🚀🚀


Zusammenfassend DANKE an unser großartiges Netzwerk an Unterstützer*innen.




Comments


bottom of page